Suche


Stipendienprogramm zur "Förderung der Chancengleichheit für Frauen in Forschung und Lehre" (FFL)

Die Stipendien können an Frauen, die an einer der fünf Fakultäten der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg ihre Promotion abschließen, sich in der Postdoc- oder Habilitationsphase befinden bzw. letztere bereits eingereicht, das Verfahren jedoch noch nicht abgeschlossen haben, bei überdurchschnittliche Leistungen vergeben werden. Die Anbindung an die Universität Erlangen-Nürnberg muss dabei eindeutig sein. Die Laufzeit der Stipendien beträgt maximal 12 Monate, im Fall der Stipendien für exzellenten wissenschaftlichen Nachwuchs 6 Monate.

Der Termin für die Einreichung der Bewerbungsunterlagen endet am 28.02.2017.

Nähere Informationen zur Antragstellung, den Anforderungen und Terminen erhalten Sie über folgende Verlinkungen:

Die Bewerbungsunterlagen sind zweifach (darunter ein kopierfähiges Exemplar mit nur einseitig bedruckten, ungehefteten Dokumenten) einzureichen.

Doktorandinnen, die sich um ein Stipendium bewerben, bitten wir, sich im Vorfeld in der Promovierendendatenbank zu registrieren (https://www.docdaten.uni-erlangen.de/).

Finanziert wird das Stipendienprogramm durch bayerische Landesmittel zur Gleichstellungsförderung.

Die aktuellen Richtlinien für die Vergabe der Fördermittel können Sie hier herunterladen.

 An English version of the guidelines can be downloaded here.

AnsprechpartnerInnen sind:

Dr. Imke Leicht
Leiterin des Büros für Gender und Diversity der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Tel.: 09131 85 -26984 oder -22951

Dr. Christian Schmitt-Engel
Stellvertretender Referatsleiter der Graduiertenschule der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen Nürnberg, Tel.: 09131 85-20722