Suche


Was sind Zielvereinbarungen (ZV)?

Zielvereinbarungen (ZV) gehören zu den Instrumenten der leistungsorientierten Mittelvergabe. Sie können zukunfts- und innovationsorientiert oder wettbewerbsorientiert ausgestaltet und eingesetzt werden. Eine Zielvereinbarung hat zwei Elemente:

  • das konkrete Ziel  (quantitativ, messbar)
  • die Maßnahmen, um dieses Ziel zu erreichen (qualitative Handlungspläne)

Zielvereinbarungen an der Universität Erlangen-Nürnberg

An der Universität Erlangen-Nürnberg werden Zielvereinbarungen als Steuerungsinstrument sowie als Anreiz- und Informationsinstrument genutzt. Sie schaffen die Möglichkeit, die strategischen Ziele der Universität zu operationalisieren. Mit der gleichzeitigen Einführung von Belohnungs- und Sanktionsmechanismen werden Anreize für die Umsetzung vereinbarter Ziele gesetzt.

Verschiedene Motive sind im Bereich der Gleichstellung und Familienförderung im Fokus:
Zum einen ist der Frauenanteil in der Forschung, insbesondere bei den Professuren, in den meisten Fachbereichen unbefriedigend gering und soll deshalb signifikant erhöht werden. Zum anderen ist die Vereinbarkeit von Familie und Wissenschaft eines der wesentlichen Ziele der Universität. Diese Absichten werden in folgenden Vereinbarungen mit der Festlegung konkreter Ziele festgeschrieben und entsprechende Maßnahmen zur Erreichung der Ziele formuliert.

Universitätsinterne Zielvereinbarungen

Universitätsexterne Zielvereinbarungen

Eine Übersicht über weitere themenübergreifende Zielvereinbarungen der Universität Erlangen Nürnberg erhalten Sie unter www.fau.de/universitaet/zielvereinbarung/.

Ansprechpartnerin: Dr. Imke Leicht