Navigation

Geschlechtersensibler Sprachgebrauch: Arbeitshilfe für den Schreibtisch

Die Bezeichnung „Studierende“ hat im Unialltag „Studenten“ längst abgelöst. Ob aber alle bei der Bezeichnung „Hochschullehrer“ auch an Professorinnen denken, ist nicht sicher. Und ungewiss ist zudem, ob sich alle gemeinten Personen auch tatsächlich angesprochen fühlen. Die FAU hat daher letztes Jahr Empfehlungen für einen geschlechtersensiblen Sprachgebrauch herausgegeben, um einen respektvollen, zeitgemäßen Sprachgebrauch zu fördern, der alle Menschen gleichermaßen berücksichtigt und adressiert.

Ergänzend zur Broschüre Erfolgreich kommunizieren: Empfehlungen für einen geschlechtersensiblen Sprachgebrauch ist nun auch eine praktische Arbeitshilfe für den Schreibtisch verfügbar. Die Arbeitshilfe stellt die Empfehlungen noch einmal tabellarisch und auf einen Blick dar. Beispiele veranschaulichen jeweils die sprachlichen Realisierungsmöglichkeiten. Die Rückseite enthält außerdem ein alphabetisches Glossar speziell für den Hochschulkontext mit geschlechterneutralen Personenbezeichnungen und kreativen Formulierungen.

Die Arbeitshilfe kann abgeheftet, aufgehängt oder unter eine transparente Schreibtischunterlage gelegt werden und ist immer zu Hand, wenn man sie gerade braucht.

Zu bestellen ist die Arbeitshilfe kostenlos bei gender-und-diversity@fau.de

Zum Download oder zum Ausdrucken auf DIN A4 oder DIN A3 steht die Arbeitshilfe hier zur Verfügung.