Navigation

Girls‘ Day

Über den Girls' Day

Der bundesweite Girls‘ Day findet am 26. März 2020 zum 20. Mal statt. Der Girls‘ Day bietet Schülerinnen ab der 5. Klasse die Gelegenheit, Einblick in Berufsfelder zu bekommen, die Mädchen im Prozess der Berufsorientierung nur selten in Betracht ziehen.

Alle Informationen zur Online-Anmeldung finden Sie demnächst hier.

Informieren Sie sich über den Girl’s Day – Mädchen-Zukunftstag 2020 jederzeit auf der offiziellen Website.

Der Girls‘ Day-Mädchen-Zukunftstag wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) sowie vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ); ebenso aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

An der Universität Erlangen-Nürnberg organisieren die Frauenbeauftragten der Technischen Fakultät und der Naturwissenschaftlichen Fakultät in Kooperation mit dem Büro für Gender und Diversity viele interessante Versuche aus Naturwissenschaft und Technik. Ziel ist es, eine Trendwende in der Berufsorientierung für Mädchen herbeizuführen, indem den Mädchen ein weitreichenderes Studien- und Berufsspektrum eröffnet und ihnen Mut gemacht wird, auch derzeit eher frauenuntypische Berufe zu ergreifen.

Keine Bewerberin hat ein Anrecht auf einen Platz. Die Auswahl bleibt den OrganisatorInnen vorbehalten. Sollte ein Mädchen einen Platz zugeteilt bekommen, ist die Anmeldung verpflichtend! Bei Nichterscheinen ist dies den OrganisatorInnen frühzeitig zu melden. In diesem Fall wird die Schulbefreiung unwirksam. Wird die Abwesenheit der Veranstaltung der Universität nicht gemeldet, wird die Schulleitung informiert.

Weitere Informationen