Navigation

Allgemein

Kategorie: Allgemein

Das Büro für Gender und Diversitysucht für die Unterstützung des Bereichs Diversity Management eine Hilfskraft (m/w) mit Bachelorabschluss: Das Aufgabengebiet umfasst u.a. die Mitarbeit an der Entwicklung und Implementierung einer FAU-spezifischen Diversity-Strategie, die Erstellung von Präsentationen sowie organisatorische Vorbereitungen von Veranstaltungen und Öffentlichkeitsarbeit.

Kategorie: Allgemein

Am 05. Juni 2018, dem bundesweiten Diversity Tag 2018 der Charta der Vielfalt, fanden die festliche Preisverleihung und die Vernissage zum studentischen Fotowettbewerb "Diversity: Call for Photos" 2017/18 des Büros für Gender und Diversity in Erlangen statt. Vizepräsident People Prof. Dr. Friedrich Paulsen eröffnete die Veranstaltung mit einem Grußwort und vergab die ersten drei Geldpreise an die PreisträgerInnen.

Kategorie: Allgemein

Am 05. Juli 2018 findet die Fachtagung zum Thema "Geschlechtergerechte Personalentwicklung in der Wissenschaft" statt. Dabei geht es vor allem um Personalentwicklung in der Wissenschaft im Allgemeinen und deren geschlechtergerechte Ausrichtung im Besonderen. Darüber hinaus dient die Veranstaltung der Vernetzung von Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten von Hochschulen, Ressortforschungseinrichtungen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen.

Kategorie: Allgemein

Das Büro für Gender und Diversity sucht ab dem 18.08.2018 jeweils eine/n Referent/in der Frauenbeauftragten der Philosophischen Fakultät und Fachbereich Theologie sowie eine/n Projektkoordinator/in für das ARIADNEphil Mentoring-Programm in Mutterschutz- und Elternzeitvertretung.

Kategorie: Allgemein

Nach längerer Pause startet die Vortragsreihe GENDER LECTURES im Sommersemester 2018 in eine neue Runde. Am Dienstag, 26.06.2018 um 17:30 Uhr, referiert Prof. Dr. med. Stefanie Kürten, Inhaberin des Lehrstuhls für Anatomie und Zellbiologie am Anatomischen Institut der FAU zum Thema „Von Mäusen und Menschen – neue Einblicke in die Immunpathogenese der Multiplen Sklerose“

Kategorie: Allgemein

Sie widmen sich mit Engagement ihrem Studium und erbringen hervorragende Leistungen in Ausbildung und Forschung. Trotzdem erreichen Frauen in der Medizin nur selten eine Professur. „Daher freuen wir uns, dass wir hier in der Universitätsmedizin mit dem ARIADNEmed-Programm ein besonders effektives Instrument zur Förderung des weiblichen Wissenschaftsnachwuchses zur Verfügung haben“, sagt Dr. Micaela Zirngibl, die das Programm seit acht Jahren koordiniert.